sef: insight

sef: insight 8|2018

"City governments should be the agent of local communities"
Interview mit Professorin Anél du Plessis

sef: insight 7|2018

"We are targeting women because they can
actually influence decision-making"
Interview mit Professor Jurma Aming Tikmasan über die Beteiligung von Frauen in Friedensprozessen

sef: insight 6|2018

"Journalists find themselves in a tight corner"
Interview mit Rev. Geraldine Fobang über lokalen Journalismus in bewaffneten Konflikten

sef: insight 5|2018

"The media have a very big role in
promoting social cohesion"
Interview mit William Tayeebwa über konventionellen und Friedensjournalismus

sef: insight 4|2018

"Women are underrepresented in social insurance"
Interview mit Raquel Tebaldi zur Rolle von Gender in sozialer Sicherung

sef: insight 3|2018

"Mining in Africa has not worked for its people"
Interview mit Nkateko Chauke zu einem Grundeinkommen im südlichen Afrika
 

sef: insight 2|2018

"The alternative to democracy is democracy"
Interview mit Professor Samir Kumar Das aus Indien

sef: insight 1|2018

"Young people all over the world need to get political"
Interview mit Hajer Sharief aus Libyen

sef: insight 9|2017

"We need to make the SDGs more accessible"
Interview mit Abdihakim Ainte zur SDG-Umsetzung in Somalia

sef: insight 8|2017

"Energy is fundamentally political"
Interview mit Tasneem Essop zu dezentralen erneuerbaren Energien

sef: insight 7|2017

"Local partnerships are key"
Interview mit Mariam Yunusa über die lokale Umsetzung der SDGs
 

sef: insight 6|2017

"More advocacy work needed"
Interview with Cephas Lumina on the Guiding
Principles on Foreign Debt and Human Rights

sef: insight 5|2017

"Women are losing out"
Interview with Ranja Sengupta on the
effects of trade and investment liberalization

sef: insight 4|2017

"Exclusion is not an event but a
process which builds up over time"
Interview mit Oury Traoré

sef: insight 3|2017

"Weaving back trust into the social fabric"
Interview mit Bernardo Arévalo de León

sef: insight 2|2017

"Young people can effect change"
Interview mit Job Shipululo Amupanda

sef: insight 1|2017

"Skills are critical for the job market"
Interview mit Misan Rewane
AKTUELLES

sef: insights 8|2018

Lokale Regierungen als Vertreter lokaler Gemeinschaften

INTERVIEW MIT ANÉL DU PLESSIS

In einem Interview mit der sef: anlässlich des International sef: Expert Workshop 2018 spricht Prof. Dr. Anél du Plessis über die sich verändernde Rolle lokaler Regierungen in der globalen Politikgestaltung. Wie sind Städte von völkerrechtlichen Vereinbarungen betroffen? Wie nehmen sie ihre Rolle als Vertreter der lokalen Gemeinschaften wahr? Und wie behindern nationale Verfassungen ihre Potenziale?  Lesen Sie das Interview als sef: insight.

:weitere Infos hier

sef: Bonn Symposium 2018

Lokale nachhaltige Entwicklung neu denken

ANKÜNDIGUNG

Die „Transformation unserer Welt“ hin zu einer nachhaltigen Entwicklung, zu der sich die UN-Mitgliedstaaten mit der Agenda 2030 verpflichtet haben, erfordert mehr als Einzelprojekte. Wie kann ein grundlegender gesellschaftlicher, politischer und wirtschaftlicher Wandel angestoßen werden? Welchen Beitrag können Städte und Kommunen dazu leisten und wie können sie Einfluss auch auf die nationale und internationale Ebene nehmen? Zu diesen Fragen liefert das Bonn Symposium 2018 Impulse und Ideen.

:weitere Infos hier

Von der Agenda 2030 zum  Politikwandel

BERICHT ERSCHIENEN

Die Agenda 2030 steht für breitenwirksame Entwicklung und eine Transformation aller Gesellschaften hin zu einer nachhaltigen Lebens- und Wirtschaftsweise. Wie kann es den Bundesländern gelingen, für die Gesamtheit der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) ressortübergreifende Zielvorstellungen zu entwickeln? Bedarf es neuer Strukturen zu deren Umsetzung? Und wie können die Bürgerinnen und Bürger für das Thema und einen aktiven Beitrag gewonnen werden? Mit diesen Fragen befassten sich am 18./19. September 2018 in Wiesbaden Expertinnen und Experten aus acht Länderadministrationen sowie aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Lesen Sie hier die Ergebnisse.

:weitere Infos hier

Die globale Flüchtlingskrise:
Wie eine gerechte Antwort aussehen könnte

NEUE AUSGABE ERSCHIENEN

Mit dem Bestreben, Flüchtlinge von ihren Territorien fern zu halten, entziehen sich die westlichen Nationen ihrer historischen und politischen Verantwortung, so die Analyse des renommierten indischen Migrationsforschers B.S. Chimni in den GLOBALE TRENDS. ANALYSEN 03|2018. Chimni fordert deshalb eine gerechte Antwort der internationalen Gemeinschaft auf die globale Flüchtlingskrise. Diese könne nur in einer mehrdimensionalen Strategie bestehen, die im Dialog aller relevanten Akteure erarbeitet werden müsse.

:weitere Infos hier